Evita (1996)
Cover 1 - Thumbnail
Cover 2 - Thumbnail
Title Evita
Production Year 1996
Personal Rating
Synopsis Der Film erzählt das Leben von Eva Perón, das aus der Perspektive des Erzählers, des Arbeiters Che, wiedergegeben wird. Eva Perón verlässt die Heimatstadt Los Toldos und zieht nach Buenos Aires. Dort macht sie Karriere in der Unterhaltungsbranche, wobei ihr immer wieder ihre Liebhaber helfen. Eines Tages lernt sie den Oberst Juan Perón kennen, der bei den Staatsstreichen in Argentinien jedesmal im Hintergrund steht. Nach einem Machtkampf wird Juan Perón verhaftet. Eva Perón hilft, Protestdemonstrationen zu organisieren. Nach seiner Freilassung heiratet Juan Perón Evita und wird etwas später zum Präsidenten von Argentinien gewählt. Eva Perón begibt sich auf eine Reise nach Europa, wo sie in einigen Ländern mit Begeisterung und in den anderen feindselig empfangen wird. In den italienischen Medien wird sie als eine Hure beschimpft. Die argentinischen Offiziere und die High Society akzeptieren Eva Perón nicht. Immer mehr entwickelt sie sich zu einer abgehobenen Lebedame. Als der Unmut zu groß wird, organisiert sie eine Hilfsorganisation für Arme. Allerdings wird immer wieder betont, dass nur ein Teil der Spenden dort ankommt, wo sie eigentlich hin sollen. Eva Perón stirbt an Krebs. Sie wird in einem großdimensionierten Trauerzug zum Grab getragen. Ihr Geist tanzt mit dem Geist von Che.
Leading Role Madonna - Eva Perón; Antonio Banderas - Che; Jonathan Pryce - Juan Perón; Jimmy Nail - Agustín Magaldi; Victoria Sus - Doña Juana; Julian Littman - Juan
Supporting Role Olga Merediz - Blanca; Laura Pallas - Elisa; Julia Worsley - Erminda; María Luján Hidalgo - junge Eva; Andrea Corr - Juan Peróns Geliebte
Crew Sir Alan Parker - Director