Es war einmal in Amerika (1984)
Cover 1 - Thumbnail
Cover 2 - Thumbnail
Title Es war einmal in Amerika
Production Year 1984
Personal Rating
Synopsis Anhand dreier Zeitausschnitte erzählt Leone sein amerikanisches Märchen von einer Bande krimineller Jungen in New York (1922/23), die durch Schutzgelderpressungen, gewaltsame Ausschaltung von Konkurrenten und durch den Schwarzhandel von Alkohol während der Prohibitionszeit zu schnellem Reichtum und Macht gelangt, und 1932/1933 erwachsen geworden, vor der Frage steht, im großen Stil ins mafiöse Geschäft einzusteigen: organisiertes Verbrechen, Korruption, Politik. Um Max (James Woods, als Kind: Rusty Jacobs) von einem halsbrecherischen Banküberfall abzuhalten, denunziert Noodles seine Freunde. Doch außer ihm, der bald untertaucht, werden alle Gangmitglieder bei einer Polizeiaktion erschossen statt verhaftet. 1968: Ein Brief lockt Noodles an den alten Schauplatz zurück. Er trifft den totgeglaubten Freund wieder: Max hat ein Arrangement mit der Polizei, eine neue Identität Staatssekretär Bailey bekommen, ist inzwischen Staatssekretär und lebt mit Deborah (Elizabeth McGovern, als Kind: Jennifer Connelly), der Jugendliebe von Noodles, zusammen. Der Verräter, der sich die ganzen Jahre über Vorwürfe gemacht hat, ist in Wahrheit der Verratene.
Leading Role Robert De Niro - David Aaronson; James Woods - Maximilian Bercovicz; Larry Rapp - Fat Moe Gelly; Joe Pesci - Frankie Minaldi; Elizabeth McGovern - Deborah Gelly; Tuesday Weld - Carol
Supporting Role Treat Williams - James Conway O'Donnell; James Hayden - Patrick Goldberg; Danny Aiello - Police Chief Vincent Aiello; William Forsythe - Philip Stein
Crew Sergio Leone - Director; Harry Grey - Autor; Leonardo Benvenuti - Autor; Arnon Milchan - Produzent